Herzlich Willkommen!

Wer wir sind…
Wir sind eine offene und organisatorisch unabhängige Gemeinschaft von Christen, die als Grundlage und Maßstab Ihres Lebens alleine die Bibel anerkennen.
Wir wissen uns dabei mit allen anderen Christen verbunden, die Jesus Christus als ihrem Herrn nachfolgen – egal welcher Kirche oder Denomination sie angehören.

Was wir glauben…
Wir glauben, daß sich jeder Einzelne mit dem Problem seiner persönlichen Schuld zu Gott wenden kann – Gott ist praktisch erfahrbar ! Es steht also nicht „unser Glaube“ im Mittelpunkt, sondern unser Vertrauen auf eine lebendige Persönlichkeit : Jesus Christus. Wir glauben, daß ein Mensch allein durch Jesus Christus auf ewig errettet werden kann – nicht durch einen sterblichen Menschen oder einer Religion, auch nicht durch uns. Wir vertreten keine Sonderlehre und richten uns weder an einem religiösen Führer noch einer menschlichen Organisation aus, sondern allein an Gottes Wort. Wir beanspruchen auch nicht für uns die „einzig richtige Gemeinde“ zu sein, sondern sind gewiß, daß Gott „weltweit seine Gemeinde“ baut.

Was wir wollen…
Wir sind eine für jedermann zugängliche und offene Gemeinschaft, die die Frohe Botschaft des Evangeliums Jesu Christi möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte.

Wie wir organisiert sind…
Unsere Gemeindearbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Gaben getragen. Mitgliedsbeiträge oder Kirchensteuern gibt es nicht.

Euch anvertraut

Und ich saß da so auf der Terrasse, schaute zu meiner Lichterkette in 3 Meter Höhe und entdeckte einen Gegenstand, der oben auf der Mauer herausragte. Oh, nein, es war meine gute Schere, die noch da oben lag. Ich hatte sie wohl beim Aufhängen der Lichter vergessen. In Anbetracht, dass ich wohl mächtig Ärger bekommen würde, wenn ich mitten in der Nacht die lange Leiter hervorschleppen würde, blieb ich also sitzen und starrte auf meine schöne Lichterkette. Aber mein Blick blieb an der Schere hängen und ich ärgerte mich. Jede Hausfrau weiß, wie wertvoll eine gute scharfe Schere ist und mein Exemplar lag nun allen Wetterlagen ungeschützt dort oben. Ist es nicht so, dass wir uns oft an kleinen Dingen ärgern, wenn doch sonst alles um uns herum klappt? Oft sehe ich nur das „Eine“, das nicht so ist, wie ich es gerne hätte und vergesse, dass viele Gute um mich herum, was doch viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte. Unser Vater im Himmel ist da anders. Er liebt jeden Menschen und gibt ihm die Chance auf Vergebung. Hat ein Mensch die Chance ergriffen und ist bereit zur Buße und Umkehr, wird unser Vater nicht mehr auf die noch so kleinste Tat zeigen. Geduldig gibt er uns Zeit, dass wir uns langsam verändern können. Diese Veränderung korrigiert unsere Blickrichtung und zeigt direkt auf Jesus.
Wenn ich dann so auf Jesus schaue, ist es wirklich beschämend, dass ich mich über eine Schere geärgert habe. Nun eigentlich über mich selbst, weil ich sie vergaß.
Nicole van Gent