Herzlich Willkommen!

Wer wir sind…
Wir sind eine offene und organisatorisch unabhängige Gemeinschaft von Christen, die als Grundlage und Maßstab Ihres Lebens alleine die Bibel anerkennen.
Wir wissen uns dabei mit allen anderen Christen verbunden, die Jesus Christus als ihrem Herrn nachfolgen – egal welcher Kirche oder Denomination sie angehören.

Was wir glauben…
Wir glauben, daß sich jeder Einzelne mit dem Problem seiner persönlichen Schuld zu Gott wenden kann – Gott ist praktisch erfahrbar ! Es steht also nicht „unser Glaube“ im Mittelpunkt, sondern unser Vertrauen auf eine lebendige Persönlichkeit : Jesus Christus. Wir glauben, daß ein Mensch allein durch Jesus Christus auf ewig errettet werden kann – nicht durch einen sterblichen Menschen oder einer Religion, auch nicht durch uns. Wir vertreten keine Sonderlehre und richten uns weder an einem religiösen Führer noch einer menschlichen Organisation aus, sondern allein an Gottes Wort. Wir beanspruchen auch nicht für uns die „einzig richtige Gemeinde“ zu sein, sondern sind gewiß, daß Gott „weltweit seine Gemeinde“ baut.

Was wir wollen…
Wir sind eine für jedermann zugängliche und offene Gemeinschaft, die die Frohe Botschaft des Evangeliums Jesu Christi möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte.

Wie wir organisiert sind…
Unsere Gemeindearbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Gaben getragen. Mitgliedsbeiträge oder Kirchensteuern gibt es nicht.

Euch anvertraut

Unser Sohn wünschte sich zu seinem Geburtstag eine riesige Weltkarte für sein Zimmer. Nicht irgendeine, nein, mindestens 2 Meter sollte sie lang sein und alle Länder der Erde mit ihren Hauptstädten sollten darauf lesbar sein. Es sollte auch kein wabbeliges Etwas sein, nein, ein Holzrahmen war gewünscht. Bei den vielen Sonderwünschen wurde aus dem Geschenk eine Sonderanfertigung und wir legten alle zusammen. Um einigermaßen im finanziellen Rahmen zu bleiben, wählten wir eine normale Leinwand. Unser Sohn war schon etwas ungeduldig und fragte fast täglich nach ob die Ware verschickt wurde. Natürlich war das Geschenk zum Geburtstag nicht da. Unser Sohn musste sich vorerst mit der 30 cm-selbstgebastelten-Miniaturausgabe begnügen. Tage später kam eine E-Mail. Die Leinwand konnte nicht gedruckt werden, da das Material Fehler hatte und sie erst neue Leinwandrollen bestellen mussten. Aber sie boten zum gleichen Preis den Druck auf der Premiumleinwand an, welche zusätzlich stabiler, kranzfest, wasserfest und farbenintensiver war. Na so was, da hat sich das Warten doch gelohnt. Manchmal warten wir doch auch auf Antworten von unserem Herrn. Schnell kommt man da ins Grummeln, wenn nach Tagen, Wochen oder Monaten nichts geschieht. Es ist gar nicht so einfach in einer Wartezeit, unserem Herrn nicht ständig zu erinnern, dass noch was aussteht. Was mich trotzdem immer wieder erdet, ist die Tatsache, dass unser Herr nichts falsch macht, im Gegenteil, oft lohnt sich das Warten auch. Natürlich kommt es auch vor, dass ich vielleicht enttäuscht bin über Entscheidungen meines Herrn. Und trotzdem will ich es annehmen, im Wissen, dass er das Beste für uns möchte, auch wenn ich es gerade anders sehe.
Nicole van Gent