Herzlich Willkommen!

Wer wir sind…
Wir sind eine offene und organisatorisch unabhängige Gemeinschaft von Christen, die als Grundlage und Maßstab Ihres Lebens alleine die Bibel anerkennen.
Wir wissen uns dabei mit allen anderen Christen verbunden, die Jesus Christus als ihrem Herrn nachfolgen – egal welcher Kirche oder Denomination sie angehören.

Was wir glauben…
Wir glauben, daß sich jeder Einzelne mit dem Problem seiner persönlichen Schuld zu Gott wenden kann – Gott ist praktisch erfahrbar ! Es steht also nicht „unser Glaube“ im Mittelpunkt, sondern unser Vertrauen auf eine lebendige Persönlichkeit : Jesus Christus. Wir glauben, daß ein Mensch allein durch Jesus Christus auf ewig errettet werden kann – nicht durch einen sterblichen Menschen oder einer Religion, auch nicht durch uns. Wir vertreten keine Sonderlehre und richten uns weder an einem religiösen Führer noch einer menschlichen Organisation aus, sondern allein an Gottes Wort. Wir beanspruchen auch nicht für uns die „einzig richtige Gemeinde“ zu sein, sondern sind gewiß, daß Gott „weltweit seine Gemeinde“ baut.

Was wir wollen…
Wir sind eine für jedermann zugängliche und offene Gemeinschaft, die die Frohe Botschaft des Evangeliums Jesu Christi möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte.

Wie wir organisiert sind…
Unsere Gemeindearbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Gaben getragen. Mitgliedsbeiträge oder Kirchensteuern gibt es nicht.

Euch anvertraut

Wir hatten uns mit Freunden zu einem Escape Room verabredet. Da mein Mann und ich in einem Leihwagen unterwegs waren, sah das Navi irgendwie anders aus. Und ja, unser Auto ist schon wieder kaputt. Aber ich wusste noch ungefähr wo das Gebäude stand. Plötzlich sagte ich zu meinem Mann, dass er sofort parken solle, hier muss es laut Navi sein und die Gegend sah auch ungefähr so aus, wie ich sie in Erinnerung hatte. Nun ja, das Ende vom Lied war, dass wir in einer falschen Strasse und durch das lange Suchen auch noch in Zeitnot geraten waren. Zwei Minuten vor Start des Events kam ich relativ gut gelaunt und mein Mann sichtlich gestresst an. Entgegen aller Prognosen unserer Kinder schafften wir durch gute Zusammenarbeit den Escape Room noch weit vor der gegebenen Zeit. Als wir wieder draußen waren, fragte mich einer unserer Freunde, wie man einen Escape Room prima durchlaufen kann, aber nicht in der Lage sei, trotz Navi das Gebäude zu finden? Tja, ich grinste die vermutlich rein rhetorische Frage einfach weg.
Manchmal fühle ich mich auch wie in einem Escape Room, dem man schnellstens entfliehen möchte. Man sucht den Ausgang, aber es liegen noch so viele Hindernisse vor einem. Im richtigen Escape Room bekommst du über Funk Tipps vom „Chef“, was dir weiter helfen kann. In meinem persönlichen Escape Room ist Jesus dabei, ohne Funk, direkt am Tatort und seine Tipps können oft schmerzhaft sein, vielleicht sogar den Aufenthalt im Escape Room verlängern. Aber egal, an seiner Seite kann ein Schwächling wie ich trotzdem stark und bereit sein zu überwinden. Aber es gehört ein aufrichtiges Ja dazu, die Tipps, bzw. das Handeln Jesu auch zu akzeptieren, auch, wenn es mir gerade nicht passt.
Nicole van Gent