Herzlich Willkommen!

Wer wir sind…
Wir sind eine offene und organisatorisch unabhängige Gemeinschaft von Christen, die als Grundlage und Maßstab Ihres Lebens alleine die Bibel anerkennen.
Wir wissen uns dabei mit allen anderen Christen verbunden, die Jesus Christus als ihrem Herrn nachfolgen – egal welcher Kirche oder Denomination sie angehören.

Was wir glauben…
Wir glauben, daß sich jeder Einzelne mit dem Problem seiner persönlichen Schuld zu Gott wenden kann – Gott ist praktisch erfahrbar ! Es steht also nicht „unser Glaube“ im Mittelpunkt, sondern unser Vertrauen auf eine lebendige Persönlichkeit : Jesus Christus. Wir glauben, daß ein Mensch allein durch Jesus Christus auf ewig errettet werden kann – nicht durch einen sterblichen Menschen oder einer Religion, auch nicht durch uns. Wir vertreten keine Sonderlehre und richten uns weder an einem religiösen Führer noch einer menschlichen Organisation aus, sondern allein an Gottes Wort. Wir beanspruchen auch nicht für uns die „einzig richtige Gemeinde“ zu sein, sondern sind gewiß, daß Gott „weltweit seine Gemeinde“ baut.

Was wir wollen…
Wir sind eine für jedermann zugängliche und offene Gemeinschaft, die die Frohe Botschaft des Evangeliums Jesu Christi möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte.

Wie wir organisiert sind…
Unsere Gemeindearbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Gaben getragen. Mitgliedsbeiträge oder Kirchensteuern gibt es nicht.

Euch anvertraut

 

Hysterisches Gekreische kam aus dem Badezimmer. Ich eilte, denn es hörte sich äußerst ernst an. Drinnen standen meine Töchter, welche sich, beide mit einer Zahnbürste bewaffnet, angiften. Was war geschehen? Eine große Katastrophe! Beide putzen sich wohl schon seit Wochen mit der selben Zahnbürste die Zähne und nun, als sie sich gleichzeitig die Zähne putzen wollten, war dieses Desaster aufgeflogen. Würgend spuckte die eine die Zahnpasta ins Becken, während die andere vorwurfsvoll und mit viel Gestik erklärte, dass dies das Ekligste wäre was es auf der Welt gäbe. Ich versuchte der Situation etwas Gutes zu verleihen und meinte, dass sich der Speichelaustausch äußerst positiv auf das Immunsystem auswirken würde. Das war ein guter Gedanke in der falschen Situation. Kennt ihr den Bibelvers in Lukas 12,2? „Jetzt kommt bald die Zeit, in der das Verborgene ans Licht kommt und alle Geheimnisse enthüllt werden.“ Jesus meint damit nicht solche Zahnbürstengeschichten. Er spricht dies zu den Seinen. Wir sollen keine Angst haben, uns zu Jesus zu bekennen, auch wenn wir dafür verachtet oder schlimmer noch, getötet werden. Wir sollen mutig sein und kein Geheimnis aus unserem Glauben machen. Lest doch mal die ganze Bibelstelle (Lukas 12,1-12). Vielleicht gibt’s in eurem Leben, so wie in meinem, noch ein paar Geheimnisse, welche dringend gelüftet werden sollten.
Nicole van Gent