Herzlich Willkommen!

Wer wir sind…
Wir sind eine offene und organisatorisch unabhängige Gemeinschaft von Christen, die als Grundlage und Maßstab Ihres Lebens alleine die Bibel anerkennen.
Wir wissen uns dabei mit allen anderen Christen verbunden, die Jesus Christus als ihrem Herrn nachfolgen – egal welcher Kirche oder Denomination sie angehören.

Was wir glauben…
Wir glauben, daß sich jeder Einzelne mit dem Problem seiner persönlichen Schuld zu Gott wenden kann – Gott ist praktisch erfahrbar ! Es steht also nicht „unser Glaube“ im Mittelpunkt, sondern unser Vertrauen auf eine lebendige Persönlichkeit : Jesus Christus. Wir glauben, daß ein Mensch allein durch Jesus Christus auf ewig errettet werden kann – nicht durch einen sterblichen Menschen oder einer Religion, auch nicht durch uns. Wir vertreten keine Sonderlehre und richten uns weder an einem religiösen Führer noch einer menschlichen Organisation aus, sondern allein an Gottes Wort. Wir beanspruchen auch nicht für uns die „einzig richtige Gemeinde“ zu sein, sondern sind gewiß, daß Gott „weltweit seine Gemeinde“ baut.

Was wir wollen…
Wir sind eine für jedermann zugängliche und offene Gemeinschaft, die die Frohe Botschaft des Evangeliums Jesu Christi möglichst vielen Menschen zugänglich machen möchte.

Wie wir organisiert sind…
Unsere Gemeindearbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Gaben getragen. Mitgliedsbeiträge oder Kirchensteuern gibt es nicht.

Euch anvertraut

Zufällig entdeckte ich, dass mein Personalausweis abgelaufen war. Oh, schon seit letztem Jahr. Das musste natürlich sofort geändert werden und schon Tage später saß ich in der Photobox für das biometrische Bild im Vorraum des Rathauses. Beim ersten Versuch hatte ich die Augen zu, beim Zweiten schaute ich ziemlich schräg, beim Dritten hatte ich zu viele Stirnrunzeln, beim Vierten…, beim Fünften…, beim Sechsten sagte der Automat: Dies ist nun der letzte Versuch! Was? Jetzt auf Anhieb soll alles klappen? Die Stimme aus dem Photoautomat zählte von 5 bis 1 runter und es machte ein letztes Mal klick. Zum Glück war es 7:00 Uhr morgens und (hoffentlich) keiner bekam das Theater mit, denn dieser Automat sprach so laut, dass man es bis in die Wartehalle hören könnte, wenn die Tür geöffnet wäre. Ich brachte den letzten (üblen) Versuch zur freundlichen Dame, die meinen Antrag bearbeitete. „Ihr Pass wird in 3-4 Wochen da sein!“, sagte sie. Und ich werde die nächsten 10 Jahre damit leben müssen, dachte ich. Natürlich hätte ich noch mal €6,00 in neue Photos investieren können, doch bin ich Schwabe durch und durch, da gibt man nicht noch mal Geld aus, das zieht man dann halt durch! Apropos Pass, die Bürgerschaft auf Erden war hiermit offiziell neu bestätigt, aber was ist nach dem Tod? Pass ungültig! Bürgerschaft erloschen! Ja, könnte man so sagen. Aber unser Vater im Himmel hat uns die Möglichkeit gegeben, ein neues Bürgerrecht zu beantragen. Durch Jesus können wir schon jetzt das Bürgerrecht im Himmel bekommen (Philipper 3,20), für immer, ohne Ablaufdatum (und Photo!).
Nicole van Gent